• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

Gottesdienst zum Pfingstsonntag

Impuls vom 31.5.2020

Hören Sie den Gottesdienst zum Pfingstsonntag:

 

Gruß

Neben Ostern und Weihnachten ist Pfingsten eins der drei größten Feste im Kirchenjahr. Wir freuen uns, dass wir ab diesem Sonntag wieder Gemeindegottesdienst in unseren Pfarrkirchen feiern können – wenn auch unter strengen Auflagen. Da aber nicht alle Gemeindeglieder an diesem Gottesdienst teilnehmen können, wollen wir Sie weiterhin auf diesem Weg an der Liturgie des Sonntags teilhaben lassen.

 

Wir wollen beginnen im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Einführung

Pfingsten – Fest des Heiligen Geistes.
Pfingsten – Fest des Aufbruchs und des Neubeginns.
Pfingsten – Fest der Be-Geisterung.

Pfingsten gilt als das Geburtsfest der Kirche.
Wir sind inzwischen in die Jahre gekommen.
Wir brauchen eine Frischzellenkur.

Wir brauchen die Kraft des Heiligen Geistes,
den Mut zum Aufbruch und Neubeginn,
eine neue Be-Geisterung, die andere ansteckt.

Lied

Gotteslob 351: Komm, Schöpfer Geist

Gebet

Wir beten zum Heiligen Geist im Gotteslob unter Nr. 342

Lesung

Apg 2, 1 - 11

Lied

Gotteslob: 347, 1. + 4. Strophe

Evangelium

Joh 20, 19 – 23

Impuls

 

Fürbitten

Komm, Heiliger Geist, kehr bei uns ein.

 

Kehr ein in deine Kirche und erneuere sie.

 

Kehr ein in unsere Gesellschaft und führe sie zu mehr Menschlichkeit und Gerechtigkeit.

 

Kehr ein in unsere Familien und mache sie zu einem Ort der Geborgenheit und Liebe.

 

Kehr ein in unsere Welt und mache aus Fremden Bekannte, aus Gegnern Verbündete.

Vater unser

beten

Gebet

Guter Gott.
Du hast uns deinen Geist geschenkt.
Wir danken dir.
Hilf uns,
dass wir aus diesem Geist leben.
Amen.

Lied

Gotteslob 349: Komm, o Tröster

Wunsch
und
Segen

Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen ein gutes und schönes Pfingstfest.
Und so segne uns alle der Gott der Liebe, der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.
Amen.

Papierbänder mit gemalten Menschen, die sich an den Händen fassen

weitere Impulse

Top-Themen-Übersicht

Der stille Protest

Der stille Protest

Bild: Shelagh Murphy von Pexels

Das Leben zieht dahin – ohne Struktur, ohne Gewohnheit. Es ist so, als würde alles zerfließen. Wir sehen zwar, was draußen passiert, aber es berührt uns nicht wirklich.

Alles ist nahe - aber es durchdringt nicht die Dumpfheit. Nichts prickelt auf der Haut, nichts streicht durchs Haar, nichts weckt die Sinne tief und dauerhaft.

Dennoch ist der Frühling da! Die Natur blüht und duftet an allen Ecken. Sie weiß nichts von Seuchen und Risikogruppen, von Symptomen und Tests, von Erkrankungen und Sterberaten. Die Natur gibt, was sie hat.

Schön die neuen Farben auf den Feldern und in den Gärten. Betörend die Gerüche der frischen Pflanzen und Blüten. Erfrischend das junge Grün an Hecken, Sträuchern und Bäumen. Hinreißend die Vielfalt der Formen und Arten in Gottes Schöpfung.

Ja, die Natur stimmt ihren stillen Protest an gegen Dumpfheit und Trägheit. Sie lockt uns heraus aus Bitterkeit und Trübsinn.

Wie wohltuend und nötig dieser Protest für uns ist! Danke!

Für die Gemeindeleitung: J. Voß

Leitgedanken-Archiv

Fronleichnam

Monstranz

Am Donnerstag, 11. Juni 2020, feiern wir das Fest Fronleichnam. In der durch Corona veränderten Zeit muss auch dieser Tag anders gestaltet werden als in den Vorjahren. Unter Berücksichtigung der uns auferlegten Maßgaben wird der Gottesdienst voraussichtlich so gefeiert werden können:

Wir beginnen um 10:00 Uhr auf der Wiese neben der Kirche St. Martinus/Richterich. Auf Sitzgelegenheiten für alle Teilnehmer müssen wir verzichten; denjenigen, denen das Stehen ganz unmöglich ist, werden an der Kirchenmauer einige wenige Sitzgelegenheiten zur Verfügung stehen.

Wir versammeln uns um den großen Steinaltar und bitten darum, den notwendigen Abstand einzuhalten. Bitte tragen Sie beim Kommen und Verlassen Ihren Mundschutz.

Es ist uns nicht erlaubt, mit einer Prozession durch die Straßen zu ziehen. Nach dem Gottesdienst werden Getränke gereicht; bitte bringen Sie hierzu eigene Becher mit. Auf das gemeinsame Picknick müssen wir verzichten.

Da wir in dieser momentanen Situation auf keinen überdachten Kirchenraum mit allen ausweichen können, wird der Gottesdienst bei Regenwetter entfallen. Dies erfahren Sie ab Mittwoch 18:00 Uhr auf den Internetseiten unserer Gemeinden.

Vieles ist an diesem Fronleichnamsfest abgesagt.
Doch nicht alles:

Die Liebe Gottes ist uns zugesagt. Jesus als Brot des Lebens ist uns zugesagt.

Das wollen wir feiern!
Gerlinde Lohmann

Gottesdienste in Pfingstfreude

Pfingsttaube

Was bietet sich mehr an, als der Geburtstag der Kirche, um sich in der Gemeinschaft der Christen miteinander verbunden zu wissen? Dabei kann das Miteinander für die einen virtuell erlebt werden, andere befinden sich am gleichen Ort, wiederum weitere sind in ihren Gedanken und mit ihrem Herzen den anderen nahe.

Es war schon damals nach Jesu Tod und Auferstehung nicht leicht, die Türen zu öffnen und die richtigen Worte für das Geschehen zu finden. Doch Gottes Geist wirkte, wo, wie und wann er es für richtig hielt. Dank seiner Kraft kamen Mut und Zuversicht auf und vor allem: Menschen unterschiedlicher Sprachen und Kulturen fanden zueinander. Pfingsten – ein großartiges Fest!

Am Pfingstfest feiern wir in St. Heinrich, St. Laurentius und St. Martinus wieder Gottesdienste, und zwar als Eucharistiefeier:

  • St. Heinrich:

    Samstag, 30. Mai 2020, 18:00 Uhr

  • St. Laurentius:

    Sonntag, 31. Mai 2020, 10:00 Uhr

  • St. Martinus:

    Sonntag, 31. Mai 2020, 11:30 Uhr

Bitte beachten Sie die Informationen auf den Webseiten und den Aushängen, die zum Besuch des Kirchenraumes unbedingt zu befolgen sind.

Am Pfingstmontag feiern wir keine Gottesdienste in den Kirchen, sondern sind wir über den Podcast miteinander verbunden.

Auch an den darauffolgenden Wochenenden werden wir die Gottesdienste wie folgt feiern, wenn nicht neue Schutzmaßgaben erfolgen:

  • St. Heinrich:

    Samstag, 6./13./20. Juni, 18:00 Uhr

  • St. Laurentius:

    Sonntag, 7./14./21. Juni, 10:00 Uhr

  • St. Martinus:

    Sonntag, 7./14./21. Juni, 11:30 Uhr

Werktage mit Gebet / Gottesdienst:

Ab dem Pfingstfest werden die Gottesdienste an den Werktagen wie bekannt gefeiert:

  • St. Heinrich:

    mittwochs 19:00 Uhr

  • St. Martinus:

    donnerstags 19:00 Uhr

  • Kapelle Seniorenhaus:

    freitags 17:30 Uhr. Dieser Gottesdienst bleibt aber bis auf weiteres den Bewohnern des Seniorenhauses vorbehalten.

Das Angebot der geöffneten Kirchen und das tägliche Glockengeläut um 19:30 Uhr enden mit dem Pfingstfest.

Tagesimpulse und Podcast:

Die positiven Rückmeldungen zu den täglichen Impulsen sowie den Sonn- und Festtags-Podcasts haben uns gezeigt, dass sich viele auf diesem Wege mit uns und unseren Gemeinden im Beten verbunden fühlen. Deshalb halten wir daran fest. Sie finden sie auch in Zukunft auf unseren Homepages.

Auf unseren Webseiten erhalten Sie weiterhin zeitnah alle wichtigen Informationen.

Wir freuen uns sehr auf das gemeinsame Beten und Feiern, so wie es diese Zeit möglich macht. Wir bitten Sie um das Mittragen der Entscheidungen der Gemeindeleitung, die wir im Bewusstsein unserer Verantwortung für die Gemeinden treffen, und danken Ihnen dafür.

Für die Gemeindeleitung: Gerlinde Lohmann

Top-Themen-Archiv