Pfarre St. Martinus

Pfarrgemeinde
St. Martinus Aachen-Richterich

Herzlich willkommen bei der aktiven und engagierten Gemeinde in Aachens Nordwesten.

Sie finden hier das ganze Pfarrleben - von den Kindern und Jugendlichen, Menschen, die mitten im Leben stehen, bis zu den Senioren.
Zusammen sind wir ca. 3.700 Katholiken.

Zu unserer Pfarre gehören:

Am Dienstag, den 30. August 2016, bleibt das Pfarrbüro wegen des Betriebsausflugs unserer Gemeinden geschlossen.

Leitgedanke

Als Gast willkommen – als Mensch gewünscht

Gast

Dieser Leitsatz aus dem Verbund der Embrace-Hotels, in dem Menschen mit und ohne Behinderung zusammen arbeiten, begrüßte mich im Sommer, als ich dort Quartier fand. Willkommen sein, die Gastfreundschaft genießen – dies war bereits am Empfang zu spüren. Es ließ mich gut ankommen. Das ist viel wert!

Doch an diesem Ort galt mehr: Hier waren Menschen gewünscht - hier war ich gefragt in meiner Menschlichkeit
- einzigartig und abhängig geschaffen
- verletzbar und unvollkommen gemacht
- frei und gebunden gedacht
- von Gott und Mensch geliebt.

Es ist schon viel wert, als Gast willkommen zu sein, doch als Mensch gewünscht zu sein – das ist unendlich kostbar.

Für die Gemeindeleitung
Gerlinde Lohmann


Leitgedanken-Archiv

Top-Themen

Fünfte Richtericher Orgelwoche

180 Jahre Maaß-Orgel
Orgel

Die klangschöne Maaß-Orgel in St. Martinus wird in diesem Jahr 180 Jahre alt.Die fünfte Orgelwoche bietet zu diesem Jubiläum vier sehr verschiedene Angebote:

Sonntag, 25.9.2016 – 16:30 Uhr Kirche St. Martinus
„Die Orgelmaus” – ein Konzert (nicht nur) für Kinder

Die „Orgelmaus” erklärt Kindern im Alter von etwa 4-9 Jahren (und Eltern und Großeltern) spielerisch die Funktionsweise und den Klang der Orgel – mit fröhlichen Orgelstücken und Erklärungen. Eine Teilnahmeurkunde und natürlich ein Stück Käse bringt die Maus auch mit...

Eine Anmeldung ist nicht notwendig, würde aber die Planung erleichtern.

Dienstag, 27.9.2016 – 19:00 Uhr Kirche St. Martinus
Orgel-Bus-Tour

An diesem Abend möchte Angelo Scholly drei tolle Orgeln der Region in jeweils kurzen Konzerten vorstellen. Nach dem Beginn an der Orgel in St. Martinus (mit Orgelwerken von Mendelssohn und Rheinberger) geht die Fahrt mit dem Reisebus nach Stolberg, wo in der Kirche St. Maria Himmelfahrt die neue Scholz-Orgel vorgestellt wird. Hier werden Werke von Walther, Schumann, Lefebure-Wely sowie eine Improvisation gespielt. Die Fahrt geht dann weiter nach Würselen zur neuen Eule-Orgel in St. Sebastian, wo Orgelstücke von Fink, Lang und Willscher („Paganini-Variationen”) zu hören sind, bevor der Bus wieder alle Orgelfreundinnen und -freunde nach Richterich zurück bringt

Kostenbeitrag: 5,- Euro

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Donnerstag, 29.9.2016 – 19:00 Uhr Kirche St. Martinus
Orgelmesse

In der Abendmesse an diesem Tag steht mehr Orgelmusik als sonst üblich an: In längeren Vorspielen und Orgelstücken wird die Liturgie festlich bereichert. Die Orgelwerke sind von Bach, Guilmant, Merkel, Webber und anderen.

Freitag, 30.9.2016 – 18:30 Uhr Pfarrsaal St. Martinus
Ohren-Schmaus

Fast schon traditionell ist der Abschluss der Orgelwoche: in drei kulinarischen Gängen (Vorspeise, Hauptgericht, Dessert und natürlich Getränke im Pfarrsaal) und drei schönen musikalischen Genüssen (Mädchenchor am Aachener Dom unter Leitung von Domkantor Marco Fühner, Musik für Bratsche und Orgel mit Martin Hoffmann und Angelo Scholly sowie Abendlieder mit Improvisationen) werden Gaumen und Ohr verwöhnt.

18:30 Uhr

Vorspeise

19:00 Uhr

Konzert Mädchenchor am Aachener Dom

19:45 Uhr

Hauptspeise

20:45 Uhr

Konzert Bratsche und Orgel

21:15 Uhr

Dessert

21:45 Uhr

Abendlieder und Improvisation

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Kostenbeitrag: 15,- Euro

Bei Fragen oder Anregungen rufen Sie gerne an oder schicken Sie mir eine E-Mail:

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme!
Ihr Angelo Scholly
 

Die Orgelwoche wird unterstützt von der

Stiftung Lebendige Gemeinde St. Martinus

Einen gesegneten Schulanfang

Allen Mädchen und Jungen, die nach den Sommerferien ihren ersten Schultag erleben, allen Jugendlichen, die auf eine neue weiterführende Schule gehen, allen Lehrerinnen und Lehrern sowie allen Eltern wünschen wir (wieder) einen guten Start, gutes Gelingen und auf allen Wegen Gottes reichen Segen!

Wolfgang Oellers, Gemeindereferent

Pfarrfest 2016 „Vierklang”

Vier Gemeinden laden zum gemeinsamen Pfarr- und Gemeindefest
Pfarrfest

Erstmalig werden die Pfarren St. Martinus, St. Heinrich und St. Laurentius sowie die evangelische Paul-Gerhardt-Gemeinde in diesem Jahr ein ge­mein­sames Pfarr- und Ge­meinde­fest ver­an­stalten. Ein Team aus allen vier Ge­mein­den hat sich zu­sam­men­ge­funden und Pla­nung sowie Or­ga­ni­sa­tion über­nom­men. Die Vor­be­rei­tungen lau­fen schon seit Wochen auf Hoch­touren.

Das Fest selbst findet am 17. und 18. September 2016 auf der Wiese rund um Schloss Schönau in Richterich statt. Das ökumenische Fest startet am Samstag um 18:00 Uhr mit einem geistlichen Impuls auf der Wiese.

Programm

Samstag

18:00 Uhr

Gottesdienst mit allen kath. u. ev. Kirchenchören auf der Festwiese

18:45 Uhr

Gemütliches Beisammensein mit Spezialitäten vom Grill

Sonntag

11:30 Uhr

Gottesdienst mit allen kath. u. ev. Kinderchören auf der Festwiese

ab 13:00 Uhr

Losverkauf, Kinderspiele, Bücherflohmarkt, Clown, Spezialitäten vom Grill und aus der mediterranen Küche, frische Reibekuchen

ab 13:30 Uhr

Kulturelles Programm: mit dem Instrumentalverein Richterich, Showtanzgruppen, Singen mit den Pfadfindern sowie Musical-Präsentation von Angelo Scholly

ab 15:00 Uhr

Cafeteria in der Paul-Gerhardt-Kirche

17:00 Uhr

Abschluss-Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche mit Orgelmusik

17:30 Uhr

Ziehung der Hauptpreise

Damit das Fest der vier Gemeinden gelingt, ist das Or­ga­ni­sa­tions­team auf Ihre Unter­stützung an­ge­wiesen. Be­reichern Sie bitte am Samstag sowie am Sonntag mit selbst­ge­machten Salaten das Buffet und unter­stützen Sie das Team der Cafe­teria mit einer Kuchen­spende. Zudem werden viele helfende Hände beim Auf- und Ab­bau am Samstag­morgen ab 10:00 Uhr bzw. Sonntagnachmittag sowie Hilfe an den Ständen, im Bier­wagen und am Grill an beiden Fest­tagen gesucht. Wenn Sie helfen möchten, schreiben Sie Namen, gewünschten Tag und möglichen Zeiten auf einen Zettel und werfen diesen in den Briefkasten in die Pfarrbüros Ihrer Kirche. Die Helferlisten werden in den Infokästen eine Woche vor dem Fest sowie an den Festtagen selbst ausgehängt.

Der Erlös des Fests geht wie in den ver­gangenen Jahren an caritative Projekte der Gemeinden. Wir freuen uns auf viele Be­sucher aus allen Ge­meinden und das ge­mein­same Feiern.

Ja, glaubst du‘s denn!?

Flyer 'Ja, glaubst du‘s denn!?'

Herzlich möchten wir Sie ein­laden, sich über zen­tra­le Fra­gen unseres Glau­bens aus­ein­an­der zu set­zen und aus­zu­tau­schen. Als Ver­an­stal­tungs­reihe auf GdG-Ebene wer­den wir etwa alle zwei Mo­na­te in einer an­de­ren Ge­mein­de zu Gast sein und uns mit zen­tra­len Glau­bens­fra­gen be­schäf­ti­gen.

Die Thesen der ein­zel­nen Ver­an­stal­tun­gen die­ser Glau­bens­reihe haben ge­mein, dass sie uns un­sere ei­ge­nen Hal­tun­gen hin­ter­fra­gen las­sen: Ja, glaubst du‘s denn wirk­lich?

Auf der an­de­ren Sei­te sind die Aus­sagen von außen be­trach­tet nahe­zu so un­fass­bar, dass man aus­ru­fen möch­te: Ja, glaubst du‘s denn!

Wir freu­en uns, dass wir als Re­fe­ren­ten sechs höchst ver­schie­de­ne Per­sön­lich­kei­ten ge­winnen konn­ten. Die Referentin oder der Referent wird uns zu Beginn eines jeden Abends das Thema näher bringen und uns zum Nachdenken anregen. In die anschließende Diskussion bringt sich jeder so ein, wie er oder sie es möchte. Bei Brot und Wein lassen wir den Abend in lockerer Runde ausklingen.

Je nach Lust und Zeit wählen Sie ein Thema aus oder besuchen die gesamte Reihe.

„Christen sind besser dran – Ja, glaubst du’s denn!?” Mit diesem Thema startet unsere erste Veranstaltung startet am Dienstag, 20.9.2016 um 20:00 Uhr im Laurentiushaus in St. Laurentius.

Wir freuen uns auf schöne Abende mit Ihnen – Ja, glaubst du‘s denn!?

Martin Wüller
für den Vorbereitungskreis

Die Veranstaltungen im Überblick

Dauer der einzelnen Veranstaltungen: 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Veranstalter: Gemeinschaft der Gemeinden Aachen-Nordwest

Kontakt:

Wie geht es weiter in und mit den Oratoriumsgemeinden?

Liebe Schwestern und Brüder in den Oratoriumsgemeinden,

„Wie geht es weiter in und mit den Oratoriumsgemeinden?”

Diese Frage wurde seit einiger Zeit in diesen Gemeinden immer deutlicher gestellt. Nach einer Zeit des Nachdenkens und Beratens können heute einige Punkte vorgestellt werden, die Weichen für den Weg in die Zukunft stellen:

Diözesanadministrator Weihbischof Karl Borsch wird Pfarrer Bernd Föhr zum 15.7.2016 auf eigenen Wunsch in den Ruhestand versetzen. Das ist sowohl seinem Alter wie auch seiner Gesund­heit geschuldet. Für priester­liche Dienste in den Gemeinden des Oratoriums wird er weiterhin zur Ver­fügung stehen.

Zum gleichen Datum wird auch Pfarrer Bernd Schmitz von seinem Amt als leitender Pfarrer zurück­treten. Er wird in Zukunft weiter als Haus­seel­sorger im Haus Hörn und in der Seelsorge der Oratoriums­gemeinden tätig sein.

Bis auf weiteres übernimmt Pfarrer Josef Voß, GdG-Leiter und KGV-Vorsitzender, als Administrator die Leitung der Gemeinden.

So ist der Weg frei, ganz neu über das Thema „Leitung” in den genannten Pfarr­gemeinden nach­zu­denken. Dieses Thema soll im Mittel­punkt einer Gemeinde­beratung stehen. An dieser Beratung werden Vertreter­innen und Vertreter aus den drei Pfarreien St. Konrad, St. Peter und St. Sebastian teilnehmen sowie die haupt­amtlich in der Pastoral tätigen Mit­arbeiterinnen und Mitarbeiter der genannten Pfarreien und Pfarrer Voß als GdG-Leiter. Ein Gemeinde­berater wird diesen Prozess begleiten.

Frau Heike Sorgenfrey, unsere Gemeinde­referentin, wird zum genannten Termin aus dem Dienst in den Oratoriums­gemeinden ausscheiden. Die Personal­abteilung des General­vikariates ist bemüht, die Stelle der Gemeinde­referentin neu zu besetzten und wir sind zu­ver­sichtlich, daß zeitnah entsprech­ende An­kündi­gungen erfolgen werden.

Im Vertrauen auf die lebendige Gegenwart des Auf­er­standenen in seiner Kirche gehen wir diesen Weg und bitten Sie, ihn durch Ihr Mittun und Ihr Gebet zu begleiten.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Pfarrer Bernd Schmitz CO

Pfarrer Bernd Föhr CO


Top-Themen-Archiv