• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

190 Jahre Kirchenchor St. Martinus – mit Bach und Vivaldi

Im Jahr 2002 haben wir mit einem Festjahr das 175jährige Bestehen des Kirchenchores in St. Martinus gefeiert. Ganz so „rund” klingt 190 als Zahl nicht, daher gibt es zum Jubiläum im Jahr 2017 „nur” ein Konzert – dieses aber mit Orchester, Solisten und einem schönen Programm, das am Sonntag, 12.11.2017 um 18:00 Uhr in St. Martinus aufgeführt wird:

Die Kantate „Wie schön leuchtet der Morgenstern” ist im Bach-Werke-Verzeichnis als erstes geführt, wurde aber nicht als erstes komponiert. Sie entstand 1725 zum Fest Mariae Verkündigung und wird von einem festlichen Chor eröffnet. Nach zwei Rezitativen und Arien für die Solisten beschließt der Choral das Werk.

Das „Magnificat” von Antonio Vivaldi gibt es in zwei Fassungen, von der in unserem Konzert die Fassung mit Oboen und drei Solisten aufgeführt wird – der Text des Magnificat wird in insgesamt elf Teilen (wechselweise für Chor oder Solisten) musikalisch verarbeitet. Ein Streichorchester, das durch zwei Oboen und zwei Blechbläser bereichert wird, begleitet den Chor und die vier Solisten:
Maria-Regina Heyne (Sopran), Silke Schimkat (Alt), Leonhard Reso (Tenor) und Dr. Christian Brülls (Bass). Die Leitung hat Angelo Scholly.

Die Eintrittskarten kosten 8,- Euro für einen Bankplatz. (Die Stuhlplätze zu 10,- Euro sind ausverkauft.) Die Karten sind bei den Chormitgliedern, bei Angelo Scholly oder online erhältlich.

Nach dem Konzert wird noch einmal die Festschrift des 175jährigen Jubiläums zu erwerben sein.
Wir freuen uns, wenn viele mit uns „Geburtstag” feiern.

Angelo Scholly