• Menü
  • Nachrichten
  • Veranstaltungen
  • Nachrichten & Veranstaltungen
  • Seite

WOHIN GEHT’S?

Schuhspitzen und Fragezeichen auf Asphalt

Oft stellen wir diese Frage, wenn Kolleginnen oder Freunde in Urlaub fahren – was allerdings in unseren Zeiten gerade nicht so oft vorkommt. Ich stelle mir diese Frage aber auch mit Blick auf unser Gemeindeleben.

Werden Gottesdienste wieder besser besucht sein, wenn man keine Sorge mehr haben muss wegen der Pandemie? Oder haben manche Menschen gemerkt, dass ihnen ohne Gottesdienst in der Kirche gar nicht viel fehlt?

Wird es noch neue Messdienerinnen und Messdiener geben, auch wenn bislang erst sehr wenige Anmeldungen eingegangen sind? Ist die Sorge der Grund oder ein Abstand von allem?

Wie geht es weiter mit den Chören, den Gruppen, den Angeboten? Werden diese in alter Blüte aufleben können, wenn die Bedingungen wieder normal sind?

Reichen unsere Angebote wie täglicher Impuls und wöchentlicher Podcast?

Sind wir caritativ und seelsorgerisch ausreichend aufgestellt und aktiv?

Manchmal wünsche ich mir die Gabe, Not zu sehen und so schnell zu handeln wie der Heilige Martin. Oder auch – wie Philipp Neri – bei allen Aktivitäten den Humor zu behalten und den Menschen Freude zu bereiten.

So blicke ich mit Zuversicht nach vorne und denke: Wir packen an, was eben geht.

Oder wie Tim Bendzko singt: Ich geh’ nicht zurück, ich nehm’ nur Anlauf.

Für die Gemeindeleitung:
Angelo Scholly