Pfarre St. Martinus

Initiative „WiR - Willkommen in Richterich”

Die Initiative WiR

Am 20.8.2015 gab es in der Peter-Schwarzenberg-Halle in Aachen-Richterich eine Informations­ver­an­staltung bezüglich der geplanten Schaffung einer Flüchtlingseinrichtung in Richterich. Zahlreiche Menschen besuchten diese Veranstaltung, nach der und über diese hinaus, ca. 220 Menschen aus Richterich, aber auch umliegenden Ortsteilen ihre ehren­amt­liche Unterstützung anboten. Pfarrer Josef Voß sagte spontan die Unterstützung der Gemeinde durch die Möglichkeit der Entgegennahme von Geldspenden zu.

Logo: WiR - Willkommen in Richterich

Da seitens der hauptamtlichen Kräfte, die solche Ein­rich­tungen betreuen, der Wunsch geäußert wurde, An­sprech­part­ner vor Ort zu haben, die die ehren­amt­liche Unter­stützung koordinieren und die Zahl der An­sprech­part­ner dabei auch klein gehalten werden sollte, wurde nach Absprache mit der Pfarrgemeinde und dem schon be­stehen­den Arbeitskreis Flüchtlinge die Initiative „WiR Willkommen in Richterich” mit einer Steuerungsgruppe gegründet.

So sind ehrenamtlich für die Flüchtlinge Engagierte bei ihrer Tätigkeit versichert. Der Träger der Initiative kann an diversen Stellen Gelder beantragen und Spen­den­gelder entgegen nehmen. Diese Gelder werden dann z.B. zum Aufbau und Unterhalt von Sprach- und Alphabetisierungskursen, für die Durchführung von Freizeitangeboten etc. eingesetzt.

Steuerungsgrupppe von WiR

Die Steuerungsgruppe bilden z.Zt. folgende Personen: Fr. M. Korte (Sprecherin von WiR), Hr. H. Köhne (stellvertretender Sprecher von WiR), Frau S. Arlt, Frau H. Baumsteiger, Frau M. Köhne, Frau M. Link und Frau Y. Moritz. Zu den Aufgaben der Steuerungsgruppe zählen:

  • Verwaltung der Ehrenamtler
  • Organisation der Deutschkurse
  • Organisation Dolmetscher, Begleitung ( Ärzte, Behörden, Institutionen ...) und medizinische Hilfe
  • Organisation Schulbegleitung, Hausaufgabenbetreuung, Kinderbetreuung
  • Organisation der Fahrradwerkstatt
  • Organisation der Kleiderkammer und Beantwortung von Sachspendenanfragen
  • Organisation von Unterstützungsleistungen für Flüchtlinge mit eigener Wohnung
  • Kommunikation mit den Vereinen und Einrichtungen
  • Kontakt zum Arbeitskreis Flüchtlinge
  • Verbindung zum Träger
  • Organisation von Informationstreffen für alle Ehrenamtler
  • Finanzierung und Organisation von Schulungen für Ehrenamtler
  • Sprechstunde für Ehrenamtler im Begegungscafé
  • Koordination von Festen
  • Entscheidungen über notwendige Beschaffungen
  • Newsletter, Internetauftritt und Pressearbeit

Arbeitsgruppen

Die folgenden Arbeitsgruppen sind aktiv geworden:

Spenden

Geldspenden

Wer eine finanzielle Spende für die Flüchtlingsarbeit in Richterich oder für die Flüchtlinge, die seit November 2015 in Richterich untergebracht sind, geben möchte, kann diese gerne auf das Pfarramtskonto einzahlen (s.u.). Spendenquittungen werden über das Pfarrbüro ausgestellt.

Sachspenden
Kleiderkammer

Wir haben mitt­ler­weile eine klei­ne Klei­der­kam­mer ein­ge­rich­tet. Es hat sich auch ein Team für die Klei­der­kam­mer gebildet. Die Klei­der­kam­mer ist sehr klein und voll. Bitte bringen Sie keine Sach­spen­den un­auf­ge­for­dert in die Klei­der­kam­mer oder in die Ein­rich­tung "Roermonder Straße". Wir werden immer mal wieder gezielt zu Sachspenden aufrufen, besonders auch für die Menschen, die mittlerweile eine Wohnung bezogen haben. Falls Sie Flüchtlinge in Wohnungen betreuen, können Sie hier eine mehrsprachige Information über die Öffnungszeiten für Flüchtlinge herunterladen. Wir können aber keine Sachspenden lagern. Daher können wir nur den aktuellen Bedarf annehmen. Wenn Sie die Sachen auch nicht lagern können, möchten wir Sie auf die Kleiderkammern und Möbellager aufmerksam machen, die im Flyer der Stadt Aachen ‚Wir helfen Flüchtlingen‘ aufgeführt sind. Dort können Sie gerne Ihre Sachspenden abgeben. Flüchtlinge oder andere hilfebedürftige Menschen haben so die Gelegenheit aus eigener Initiative heraus ein Sozialkaufhaus o.ä. aufzusuchen.

Wei­te­ren Be­darf an Sach­spen­den fin­den Sie unter:

Zeitspenden
Flüchtlinge sind unsere neuen Nachbarn - Leitfaden für Ehrenamtler

Vielen Dank für Ihr ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingsarbeit „WiR - Willkommen in Richterich”.

Wir haben einige Informationen für Sie zusammengetragen, die Ihre Arbeit erleichtern sollen:

  • Bitte betreten Sie die Flüchtlingseinrichtung nicht unangemeldet und respektieren das Recht der Flüchtlinge auf ihre Privatsphäre.
  • Ihr Einsatz erfolgt in der Regel über die Steuerungsgruppe WiR und ggfls. durch den zuständigen Sozialarbeiter der Einrichtung. Sie erhalten ein Namensschild am Band, damit die Kommunikation erleichtert wird.
  • Beachten Sie Ihre Schweigeverpflichtung und die Wahrung des Datenschutzes hinsichtlich Daten und Fotos.
  • Wenn Sie mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, kann die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses notwendig sein. Sie können dieses mit einer entsprechenden Bescheinigung des Trägers kostenfrei beim Bezirksamt Richterich beantragen.
  • Bitte beraten Sie die Flüchtlinge / Asylsuchenden nicht in Behördenangelegenheiten und Rechtsfragen und überlassen Sie diesen schwierigen Bereich den zuständigen Behörden oder Beratungsstellen.
  • Bitte beachten Sie die Residenzpflicht der Flüchtlinge. In den ersten drei Monaten ihres Aufenthalts dürfen sie den Bereich der StädteRegion Aachen nicht verlassen.
  • Die Flüchtlinge dürfen die Grenzen zu unseren Nachbarländern nicht überschreiten.
  • Die Flüchtlinge sind im notwendigen Umfang krankenversichert.
  • Die Flüchtlinge sind jedoch nicht haftpflichtversichert.
  • Möbel dürfen nicht in die Einrichtung verbracht werden.

Alle Ehrenamtlichen sind über den Träger unfall- und haftpflichtversichert.

Vereinbarung

Damit Sie über den Träger unfall- und haftpflichtversichert sind, ist es erforderlich, dass Sie diese Vereinbarung unterschreiben und an uns zurücksenden. Sie erhalten danach einen Ausweis von uns.

Newsletter

Mit dem Newsletter informieren wir über Neues im Bereich der Flüchtlingshilfe.

Archiv der Newsletter

Kontakt zur Steuerungsgruppe

Für den Kontakt zur Steuerungsgruppe bitten wir folgende Mailadresse zu nutzen und falls möglich im Betreff die Art der Unterstützung anzugeben, z.B. Dolmetscher, Sprachvermittlung oder Sport:

Empfohlene Links

Links für Flüchtlinge

Interaktiver Stadtplan von Aachen für Flüchtlinge

Wie geht Deutschland? Refugee guide

Wer Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bekommt, hat Anspruch auf ein sog. Mobilitätsticket (Monatskarte) zum Preis von 29,80 Euro, mit dem er im gesamten Gebiet der StädteRegion (inzwischen) rund um die Uhr fahren darf. Er/sie muss beim Sozialamt (Hochhaus) einen Antrag stellen und bekommt, wenn er/sie berechtigt ist, eine Kundenkarte mit dem er/sie bei der ASEAG eine Monatskarte erwerben kann.
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des AVV und im Flyer

Portal für Online-Deutschkurse von der Deutschen Welle:

Goethe Institut:

Studium: